Ladenbau

Der Ladenbau stellt besondere Ansprüche in Hinsicht von Aktualität, Zeitgeschehen und Zukunftsentwicklung. Die Maßnahmen sind geprägt von Marketingstrategien und Wirtschaftlichkeitserwägungen. Schließlich zählen die monatlichen Umsätze und am Ende der Gewinn.

Neben den üblichen Leistungen für den Innenausbau kommt es hier auf Feingefühl für das adäquate und ansprechende, vor allem zielgruppengerechte Erscheinungsbild an. Neben einer Bedarfsanalyse und Bestandsaufnahme, dem eigentlichen Entwurf, dem Farb- und Materialkonzept wird hier zur Unterstreichung der Individualität, des CI und/oder der Marke insbesondere auch mit dem Entwurf von Einzel- und Objektmöbeln gearbeitet. Dabei ist natürlich die Qualität der zeichnerischen Darstellung, die Darstellung der Entwurfsidee für den Auftraggeber von besonderer Bedeutung, um die zu erwartenden Ergebnisse beurteilen zu können. Mit einer gut vorbereiteten Ausführungsplanung, angepasster Terminplanung und professioneller Bauleitung kann die Umsetzung dann in kürzester Zeit, oft sogar während des laufenden Betriebes, erfolgen.

Innenarchitektur im Ladenbau dient der idealen Raumaufteilung, der optimalen Präsentation der Produkte, die „ins rechte Licht gerückt werden“. Weitere Effekte sind die Stimulierung der Kaufbereitschaft bei den Kunden und Motivationssteigerung der Mitarbeiter. Das Hauptziel des Bauherren bei einer solchen Investition ist der zukünftige betriebswirtschaftlich positive Erfolg.

Eine Rauminszenierung mit Hilfe eines Farb- und Materialkonzeptes, Raumplanung, Lichtplanung, Möbelentwurf für die Produktpräsentation und des Empfangs- und Kassentresens trägt dazu wesentlich bei. Das Resultat: bessere Nutzung der Räumlichkeiten, kostenbewusste Unterhaltung des Ladens und besserer Umsatz.